Tyroller-homepage Version 21_12_18


Die Tyroller aus Illmitz stellen sich vor:
Die Rosa Tyroller
kümmert sich um unsere komfortable
5-Sonnen     Ferienwohnung ,
die sie,ebenso wie ihren
prächtigen Garten hegt und pflegt, wo sie auf ca.400qm 15 glückliche
Hühner biologisch hält.

Ihre Spezialität ist Klöppeln.

Als Sängerin ist sie im Illmitzer
Singverein und im Kirchenchor aktiv.
Der Hans Tyroller ist
Alt-Nationalpark-Exkursionsleiter,
sowie auch staatl. gepr. Fremdenführer für Österreich.

Gerne erklärt er Ihnen Vieles zur Vogelwelt, Flora, zu den Salzlacken
im NP und zum Neusiedlersee,
auch über Historisches und Sehenwürdigkeiten können Sie
Interessantes von ihm erfahren.
Hans & Rosa Tyroller
Schellgasse 54
A-7142 Illmitz
Telefon:
Rosa-handy: 0664 458 9491
Hans-handy: 0664 146 1088
E-Mail: tyroller@bnet.at
Internet: tyroller.at


Gehen Sie zu:  

Anfahrt Ort-Zufahrt Ferienwohnung


Belegungsplan Ferienwohnung: 2022 2023

Gerne organisieren wir für Sie:
Schifffahrten - Kutschenfahrten - Weinverkostung



  unsere Blütenpracht

       wählen Sie durch direktes Antippen

und unsere Vogelwelt

Wählen Sie:
1. nach Monaten     2.übers Jahr    3.alphabetisch



Besonderheit im Herbst:

Seit ca. 2010 überfliegen Ende Okt/Ende Nov bis etwa 2000 Kraniche denSeewinkel, wo sie auch im Schilfgürtel des Sandecks übernachten Sie eröffnen anscheinend eine neue Zugroute südlich der Alpen über Norditallien nach Spanien in die Extremadura,wo sie überwintern.

Was tut sich im Winter im Seewinkel:

Im Apetloner Friedhof können in den Zypressen viele Waldohreulen beobachtet werden;
die einzige Eulenart, die tagsüber schläft.

Seit 1984 kommt die Wacholderdrossel in Trupps bis etwa 30 Stück im Winter von Frankreich über Süd-Niederösterreich und Ost-Steiermark zu uns. Sie zieht> Anfg. März weiter nach Osten bis an den Amur.

Unsere Graugänse kommen schon ab Anfang Februar, meistens aus Tunesien über Malta und Italien zurück und sondern sich dann schnell paarweise ab.
Eine der beiden hält Wache, meistens der Ganter.


und was ist im März schon los?
Die ersten Kiebitze wurden bereits Mitte Februar gesichtet.
Sie waren auf dem Weiterzug und suchen Nahrung auf den Feldern in Trupps bis ca 20 St.
Auch Brandgänse, Silberreiher und sogar Löffler und Säbler
wurden schon gesichtet.
Kornweihen sind kurz vor dem Rückflug nach Sibirien.